05. März, 14:43 Uhr
kesh auf der CeBIT 2014

Kontoeröffnung in drei Minuten und Absicherung von Zahlungen mit dem neuen Personalausweis

Auf der diesjährigen CeBIT zeigen XCOM AG und die biw Bank für Investments und Wertpapiere AG mit ihrem Mobile Payment-System kesh, wie mobile Bankgeschäfte mit dem neuen Personalausweis abgesichert werden können. Interessenten können sich zudem am Stand als kesh-premium-Nutzer registrieren und erhalten 5 € Startguthaben.

Vom 10. - 14. März präsentieren die XCOM AG und die biw AG auf der CeBIT 2014 in Hannover erstmals auf dem Stand der Bundesdruckerei zwei Entwicklungen, die ihr mobiles Bezahlverfahren „kesh“ mit dem neuen Personalausweis verbinden. „Mit der „Schnell-Legitimation“ haben wir eine gesetzeskonforme Identifizierung von Kunden in knapp drei Minuten entwickelt“, erklärt Dirk Franzmeyer, Vorstand der biw AG. „Als weiteres Highlight kann der eID-Service der Bundesdruckerei zur Absicherung einer mobilen Zahlung genutzt werden“, ergänzt Franzmeyer.

CeBIT-Besucher können die neuen Bank-Szenarien auf dem Messestand der Bundesdruckerei im Public Sector Parc, Halle 7, C18, testen. Mit ihrem echten Personalausweis können sie vor Ort innerhalb weniger Minuten einen Premium-Account für das mobile Bezahlsystem der biw AG eröffnen und Zahlungen mit dem Dokument samt Online-Ausweisfunktion absichern. Als Messe-Aktion bietet die biw kesh-premium-Neukunden am Stand ein Startguthaben in Höhe von 5 €. Für Interessierte werden 150 Freikarten für die CeBIT 2014 in Hannover zur Verfügung gestellt. Das begrenzte Kontingent kann über info@kesh.de bezogen werden.
Die kesh-App ist im Google Play Store (Android) und im App Store (iOS) erhältlich.

Zurück zur Übersicht