18. September, 10:50 Uhr
kesh unter Top 5 bei größtem Mobile Payment-Test Deutschlands

Bei der jetzt vorgelegten größten deutschen Mobile Payment-Studie belegt kesh den vierten Platz unter insgesamt 15 Anbietern. Die unabhängigen Branchenexperten How2Pay und Mücke, Sturm & Company bewerten Usability, Mehrwertservices, Pricing, Sicherheit und Verbreitungspotenzial der Smartphone-Apps am Point of Sale.

Drei Monate lang haben die Consulting-Unternehmen die großen Handy-Bezahlsysteme mit Interviews, Labortests und insbesondere Praxistests auf Herz und Nieren geprüft. Nach den Ergebnissen liegt die Spitzengruppe fast gleichauf. Mit einem Gesamtergebnis von 72,1 Prozent konnte sich kesh knapp hinter Paypal (75,6 %), der Netto-App (75,4 %) und Yapital (72,8 %) platzieren. Bewertet wurden weitere renommierte Anbieter wie Deutsche Bahn, Edeka, myWallet (Deutsche Telekom) und Vodafone Wallet.

kesh wurde gemeinsam von der biw Bank für Investments und Wertpapiere AG und der XCOM AG entwickelt und ist damit die einzige App einer deutschen Bank. Im Live-Betrieb läuft kesh unter anderem im Stadion von Fortuna Düsseldorf sowie in der Oberhausener König-Pilsener-ARENA. Nutzer überweisen und empfangen Geld ebenso in Webshops, an der Ladenkasse und von Handy zu Handy unter Freunden. Die Verwendung funktioniert unabhängig davon, bei welcher Bank ein Smartphone-Besitzer Kunde ist. Als Anbieter der Lösung garantiert die biw AG die Einhaltung aller bankenüblichen Sicherheitsstandards.

Weitere Informationen unter: www.kesh.de/

Infos zur API-Schnittstelle für Partner unter: www.kesh.de/details-partnerintegration

Mehr zur Mobile Payment-Studie unter: www.how2pay.de/

Zurück zur Übersicht